Förderung für altes Schulhaus in Ort

Autor: Stadt Helmbrechts - Bürgermeister

Förderung für altes Schulhaus in Ort

Die Stadt Helmbrechts erhält für das Projekt „Umbau und Modernisierung des Anwesens Pressecker Straße 207“ eine Zuwendung aus bayerischen Landesmitteln nach den Dorferneuerungsrichtlinien in Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 736.800 Euro. Dabei handelt es sich um eine Sonderförderung zur Beseitigung von Leerständen in Nordostbayern. Einen entsprechenden Bescheid hat Bürgermeister Stefan Pöhlmann in dieser Woche vom Amt für Ländliche Entwicklung in Bamberg erhalten. Gegenstand der Förderung ist das ehemalige Schulhaus in Ort. Die Zuwendung wird zweckgebunden zur Durchführung von Sanierungsmaßnahmen des Dachgeschosses und der ehemaligen Lehrerwohnung als Wirtschaftsprüfer-Museum verwendet. Die übrigen Räume sollen als öffentliche beziehungsweise gemeinschaftliche Versammlungs- und Veranstaltungsräume genutzt werden. „Diese Zuwendung ist für uns die finanzielle Grundlage, um das ehemalige Schulhaus in Ort zusammen mit Initiativen von privaten Partnern nun sanieren und modernisieren zu können“, betont Bürgermeister Pöhlmann. Nichts ändern werde sich an der Tatsache, dass auch in Zukunft Vereine und Organisationen das Schulhaus als Veranstaltungsraum werden nutzen können, so der Bürgermeister. Die Auszahlung der Zuwendung ist für 2018 mit 300.000 Euro und für 2019 mit 436.800 Euro vorgesehen und wird über den Verband für Ländliche Entwicklung Oberfranken ausgereicht.

So erreichen Sie uns:

Stadt Helmbrechts
Luitpoldstr. 21
95233 Helmbrechts

Telefon (09252) 701-0
Telefax (09252) 701-11

info@stadt-helmbrechts.de

Öffnungszeiten

Rathaus
Rathaus ab 02.05.2017
Mo-Mi08.00-14.00 Uhr
Do08.00-17.30 Uhr
Fr08.00-12.00 Uhr

 

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Helmbrechts:

 

Imagefilm der Stadt Helmbrechts: