Kulturwelten Nr. 30 - Pulsar-Trio und Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

Konzert I: Veronika Harcsa – Bálint Gyémánt

Veronika Harcsa (laut Jazzpodium eine der besten jungen europäischen Sängerinnen) ist Ungarns beliebteste Jazz-Singer/Songwriterin.

Ihre größte Stärke liegt in der Klarheit, die auf der Stelle verzaubert und gefangen nimmt. Ihr Duo-Partner, der Gitarrist Bálint Gyémánt, besticht durch Präsenz und Virtuosität. Die Intentionen beider Musiker durchdringen sich derart, dass sie zu einer einzigen künstlerischen Persönlichkeit zu verschmelzen scheinen. 

Friend’n Fellow war bei den Kulturwelten 2016 ein geniales Guitar-Vocal-Duo. Dieses Duo klingt vollkommen anders, ist aber ebenso faszinierend.

“Tell Her” ist die zweite international veröffentlichte Platte des Duos mit der Kraft und dem Ausdruck einer ganzen Band. Dank ihrer musikalischen Vielseitigkeit und ihrem präzisen rhythmischen Zusammenspiel ist der Effekt des minimalistischen Setups groß: Die weite Spanne zwischen zartem lyrischem Spiel und leidenschaftlicher improvistaorischer Explosion trifft den Zuhörer völlig unvorbereitet.

Presse: „Hitverdächtig.“ (MDR Kultur) – „Ein makellos schönes Album jenseits aller Kategorisierungen, zeitgemäß, wundersam und kontemplativ.“ (Jazzpodium)

Das Duo: Veronika Harcsa (Gesang), Bálint Gyémánt (Gitarre).

www.o-tonemusic.eu

Konzert II: Pulsar-Trio

Einmaliger Sound mit Sitar und feinem psychedelischem Einschlag.

Ein Pulsar, das weiß nicht nur der Star-Trek-Fan, ist ein schnell rotierender Neutronenstern, der beständig Form und Farbe ändert. Das Pulsar-Trio aus Potsdam wird seinem Namen mit einer entsprechend wendigen undschillernden Musik gerecht. Zur freien Improvisation berufen, verselbstständigt sich die Musik im Augenblick, stampfende Beats wechseln sich mit beschwingten Klavierläufen ab, Ohrwurm-Melodien mit komplex-vertrackten Rhythmen.

Die einzigartige Besetzung macht das Trio zum Unikum in der Musiklandschaft. Im Mittelpunkt des hochdifferenzierten, ungewöhnlichen Bandsounds steht die indische Langhalslaute Sitar, die in den späten 1960er-Jahren vor allem durch Ravi Shankar bekannt geworden ist.

Presse: „Das Zusammenspiel von Beate Wein am Flügel und Matyas Wolter an der Sitar wurde von einer berauschenden Exaktheit geleitet, als wären beide Instrumente nicht eine Zwangsheirat zweier Kulturen, sondern in einer natürlichen Symbiose verwurzelt. Aaron Christ spielte dazu so gelassen jazzig Schlagzeug, dass man nur die Ohren anlegen konnte. Ein bemerkenswertes Konzert!“ (Potsdamer Neue Nachrichten)

Das Pulsar Trio gewann den Global Music Contest “Creole 2014”.

Das Trio: Beate Wein (Piano),  Matyas Wolter (Sitar), Aaron Christ (Schlagzeug).

www.pulsartrio.de

Eintritt: Abo* 19 € (*8 Karten, max. 2 je Veranstaltung) - Vorverkauf 22 € - Abendkasse 25 €


 

Zeit:

Um 20:00 Uhr


Veranstaltungsort:

Oberfränkisches Textilmuseum
Straße:
Münchberger Straße 17
PLZ/Ort:
95233 Helmbrechts


Veranstalter:

Oberfränkisches Textilmuseum Helmbrechts
Straße:
Münchberger Straße 17
PLZ/Ort:
95233 Helmbrechts


W/T Mo Di Mi Do Fr Sa So
44     1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30
    
vor

00   Aktueller Tag
00   Veranstaltungstag






 
30 Veronica Harcsa (Foto Stefanie Marcus)
30 Pulsar Trio

So erreichen Sie uns:

Stadt Helmbrechts
Luitpoldstr. 21
95233 Helmbrechts

Telefon (09252) 701-0
Telefax (09252) 701-11

info@stadt-helmbrechts.de

Öffnungszeiten

Rathaus
Rathaus ab 02.05.2017
Mo-Mi08.00-14.00 Uhr
Do08.00-17.30 Uhr
Fr08.00-12.00 Uhr

 

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Helmbrechts:

 

Imagefilm der Stadt Helmbrechts: